VBC Pfäffikon - Volleyball ist unsere Leidenschaft
, Morf Stephan

H1: Weiterer starker Sieg für den VBC Pfäffikon

Nachdem man schon im letzten Spiel einen eher unerwarteten Sieg gegen Näfels eingefahren hatte, konnte Pfäffikon auch im Derby am 22.02 gegen die viertplatzierten Märchlertriumphieren. Wieder konnte über das ganze Spiel eine gute Leistung abgerufen werden und man gewann in drei Sätzen, trotz den starken Angriffen des Gegners. Somit konnte man sich vom Tabellenende absetzen und ist nun wieder auf einem soliden sechsten Platz.

Schon im ersten Satz merkte man beiden Teams an, das sie den Sieg wollten. Die Höfner liessen sich jedoch nicht beeindrucken und spielten dort weiter, wo man im letzten Spiel aufgehört hatte. Schlussendlich konnte Pfäffikon den ersten Satz für sich entscheiden.

Auch den zweiten Satz brachte man souverän über die Ziellinie. Annahmen waren gut, die Pässe kamen und so liessen die Pfäffiker sich nicht beirren und gewannen den Satz ohne ein Timeout mit 25:18.

Auch der dritte Satz fing gut an. Beide Teams waren ausgeglichen, jedoch konnten sich die Höfner einen Vorsprung erspielen. Gegen Ende des Satzes liess man dann die Märchlernochmals bis auf 22:22 heran, konnten dann aber trotz einem Timeout auf Seiten Marchs die letzten drei Punkte in Serie machen und somit auch noch den dritten und letzten Satz gewinnen.

Am 09.03 steht dann das letzte Spiel gegen den Leader Jona 4 an. Es wird ganz sicher kein einfaches Spiel für die Höfner, jedoch kann man auch gegen den Leader mit dem Rückenwind aus den letzten zwei Spielen den einen oder anderen Punkt herausholen.

VBC March – VBC Pfäffikon 0:3 (21:25 / 18:25 / 22:25)

VBC Pfäffikon: Hofmann und Hiestand (Coaches), Schuler, Niazai, Hischier, Bai, Russov, Knobel, Morf, Alfaraj, Feusi