Unnötige Auftaktpleite wieder wettgemacht

Die Pfäffikerinnen sind mit zwei Derby gegen den VBC March in die Saison gestartet – und zwar erneut in der 3. Liga. Obwohl sie vor einem halben Jahr überraschend das Aufstiegsspiel gegen Chur mit 3:0 gewonnen hatten. Der Grund: In der 2. Liga wurde kein Platz frei, weil sich eine Mannschaft erst nach dem Triumph der Höfnerinnen gegen deren Aufstieg in die 1. Liga entschieden hatten.
Eine Enttäuschung zwar, aber nun haben die Pfäffikerinnen neue Ziele ins Auge gefasst: Das Kader wurde vergrössert, angestrebt wird, dass junge und neue Spielerinnen in die Mannschaft eingebaut werden können. Dies unter dem neuen Trainer Thomas Hofmann, der von der langjährigen Spielerin Nicole Vandenbrouck unterstützt wird.

Gegen March 2 starteten die Höfnerinnen motiviert und konstant. Die 2:0-Satzführung war verdient, und vor allem im zweiten Satz mit 25:14 mehr als deutlich. Doch dann der komplette Einbruch: Den Pfäffikerinnen gelang plötzlich nicht mehr, sie verloren in allen Belangen komplett den Faden. Vor allem die vielen Fehler in Annahme und Verteidigung verunmöglichten ein druckvolles Spiel. Und verloren drei Sätze in Folge, einen gar mit 8:25! Nach dem verheissungsvollen Start war diese Tiebreak-Niederlage unnötig, der Punktgewinn ist nur ein kleiner Trost.

Eine indirekte Revanche konnten die Pfäffikerinnen aber gleich zwei Tage später vornehmen gegen die Mannschaft von March 1. Einst ein Angstgegner, behielten die Höfnerinnen diesmal das Geschehen Griff. Einzig den zweiten Satz mussten sie an die Märchlerinnen abgeben, zu viele Wechsel hatten etwas Unruhe ins Spiel gebracht. In Satz drei und vier aber zeigten sie, welche Konstanz möglich ist, wenn in Abwehr und Annahme präzise gespielt wird. (van)

 

VBC March 2 – VBC Pfäffikon: 3:2 (20:25, 14:25, 25:8, 25:15, 15:10)

Pfäffikon: Zigerlig, Räber, Kuster, Pfyl, Flepp, Vandenbrouck, Roth, Lenz, Lombard, Rüegg, Demieville.

March 2: Mächler, Ronner, Schnellmann, Nigsch, Weberbauer, Hohl, Düggelin, Klaric, Duraku.
VBC Pfäffikon – March 1: 3:1 (25:22, 18:25, 25:18, 25:16)

Pfäffikon: Zigerlig, Räber, Kuster, Pfyl, Flepp, Vandenbrouck, Roth, Lenz, Rüegg, Demieville.

March 1: Herrsche, Petereins, Ziltener, Baldauf, Delco, Kölbli, Egli, Rechsteiner, Anguadro, Mettler.