Pfäffikerinnen noch ungeschlagen

Die Siegesserie der 3.-Liga-Volleyballerinnen des VBC Pfäffikon dauert an. Im zweiten Spiel der Rückrunde feierten die Höfnerinnen gegen March 2 den zehnten (!) Triumph in Folge – trotz Rumpfteam, da gleich vier Spielerinnen verletzt sowie eine Spielerin krank fehlten.

Ihre Effizienz in diesem Spiel haben die Pfäffikerinnen vor allem ihrem Service zu verdanken. Alle Spielerinnen sind in der Lage, druckvoll und konstant zu servieren, dies auch über mehrere Bälle. So erreichen sie es, dass die Gegnerinnen Probleme mit dem Spielaufbau bekommen und nur selten ihre Angriffe durchziehen können.

Obwohl bei den Höfnerinnen in der Verteidigung phasenweise die Präzision fehlte, waren sich dennoch in der Lage, mit Variantenreichtum die Angriffe erfolgreich abzuschliessen und zu punkten.

Als klare Leaderinnen gehen die Pfäffikerinnen somit in die Festtagspause, das nächste Heimspiel steht am Montag, 8. Januar, gegen Näfels an (20.30 Uhr, Turnhalle Weid). (van)

VBC Pfäffikon – VBC March 2     3:0 (25:14, 25:16, 25:12)

Pfäffikon: Vandenbrouck, Högger-Kuster, Maissen, Rüesch, Demieville, Feusi, Roth.

March 2: J. Mächler, Stadler, Bärtsch, Ronnep, Wyss, M. Mächler, Düggelin, Wetli, Blaric, Egli, Schnellmann, Dettling.