Pfäffikerinnen noch immer ungeschlagen!

Die 3.-Liga-Leaderinnen bekamen es im letzten Spiel mit dem Tabellenletzten Glaronia zu tun. Keine leichte Aufgabe – nicht im spielerischen, sondern offensichtlich im mentalen Sinn. So kamen die Pfäffikerinnen nur schwerfällig in die Gänge, konnten in diesem Duell kaum je einmal ihr gewohntes Potenzial ausspielen. Unkonzentriertheiten in der Annahme und zu statische Angriffe gehören sonst nicht zu den Auftritten der Höfnerinnen. Weil sie sich aber jeweils ab Satzmitte zusammenrauften, erspielten sie sich dennoch ansehnliche Resultate.Als nächstes wartet wieder ein Prüfstein auf die Pfäffikerinnen: Morgen Dienstag, 5. Dezember, treffen sie im Derby auf March 1, das ebenfalls zum Spitzentrio in der Tabelle gehört. (van)

VBC Pfäffikon – VBC Glaronia 3:0 (25:16, 25:13, 25:17)

Pfäffikon: Vandenbrouck, Högger-Kuster, Maissen, Räber, Bucher, Feusi, Peeters, Demieville.