Erste Niederlage gefasst

Nach zehn Siegen in Folge ist die erste Niederlage der Saison für die 3.-Liga-Volleyballerinnen des VBC Pfäffikon nun Tatsache. Und was für eine Pleite es für die Höfnerinnen absetzte! In den beiden ersten Sätzen spielten sie katastrophal, weit weg von ihrer normalen Leistung und nicht in der Lage, den Näfelserinnen etwas entgegenzusetzen. Bloss neun und im zweiten Satz elf Punkte gelangen den Pfäffikerinnen.
Danach aber bewiesen sie Moral und kämpften sich ins Spiel zurück. Gegen vor allem am Block und bei den Service starke Glarnerinnen war dies kein leichtes Unterfangen. Doch die Eigenfehler konnten etwas minimiert werden und im Angriff punkteten die Höfnerinnen regelmässiger.
Dass der VBC Pfäffikon nach diesem komplett missratenen Start die nächsten zwei Sätze gewinnen würde, glaubte wohl niemand in der Halle. Damit sicherten sie sich zumindest einen Punkt. Doch dieser Aufschwung genügte nicht, um im Entscheidungssatz auch noch den Zusatzpunkt zu holen. Und so muss der Leader erstmals mit einer Niederlage klar kommen, auf die er erst im nächsten Spiel am Samstag, 27. Januar, reagieren kann. (van)

VBC Pfäffikon – Volley Näfels 2:3 (9:25, 11:25, 25:22, 25:20, 10:15)

Pfäffikon: Räber, Rüesch, Oswald, Roth, Feusi, Bucher, Peeters, Demieville, Vandenbrouck.