Entschlossen stark und ungeschlagen

Für den Sieg gegen die Verfolgerinnen aus Walenstadt packen die Pfäffikerinnen ihr bestes Volleyball aus.

Den Höfnerinnen war bewusst: Wollen sie die Chance auf einen allfälligen Aufstieg wahren, müssen sie gegen Walenstadt gewinnen. Die St. Gallerinnen entpuppen sich als hartnäckige Verfolgerinnen in der Tabelle, gegen die die Pfäffikerinnen im Hinspiel mit Ach und Krach im Tiebreak gewonnen hatten.

Fürs Rückspiel hatten sie sich dementsprechend viel vorgenommen – und wurden von ihren Gegnerinnen im Startsatz auf den Boden der Realität zurückgeholt. Nach einem vielversprechenden Beginnen wurden die Höfnerinnen plötzlich abgehängt. Sie hatten ihre liebe Mühe mit der Lautstärke der gegnerischen Fans sowie den hart geschlagenen und vor allem langen Angriffsbällen. Das klare Verdikt: 13:25.

Damit mussten sie zuerst mal klar kommen – aber taten dies erstaunlich schnell. In der Abwehr fanden sie sich immer besser zurecht, verteidigten immer besser, und die positive Kettenreaktion stellte sich prompt ein: präzise Annahme, optimales Zuspiel, starke Punkte. Auch den angestrebten Druck im Service hielten die Höfnerinnen hoch, so dass die St. Gallerinnen ihr Spiel nicht mehr so einfach aufziehen konnten wie noch im Startsatz.

Weil sich im dritten Satz wieder mehr Eigenfehler einschlichen und hinter alle Bälle nicht mehr der nötige Druck gebracht werden konnte, entwickelte sich ein umkämpftes Spiel. Doch in der Schlussphase bewiesen die Pfäffikerinnen ihre Entschlossenheit und schalteten einen Gang höher, entscheidende Bälle versenkten sie effizient zum 27:25-Satzsieg.

Damit war die Gegenwehr etwas gebrochen, dieses knappe Satzende mussten die St. Gallerinnen zunächst verkraften. Sie fanden aber kaum mehr zu ihrem Spiel zurück, und da liessen es sich die erneuten Leaderinnen nicht entgehen, ihre Leistung hochzuhalten und durchzuziehen.

Dank dem besten Spiel der Saison wahrt der VBC Pfäffikon seine Ungeschlagenheit in dieser Saison. Noch stehen zwei Partien an, eine Doppelrunde sozusagen: Am Freitag, 13. März, auswärts in Jona, und am Samstag, 14. März, wird die Meisterschaft abgeschlossen mit dem Derby gegen March 2 (13.00 Uhr, Turnhalle Steg, Pfäffikon). (van)

VBC Walenstadt – VBC Pfäffikon 1:3 (25:13, 20:25, 25:27, 16:25)

Berschis – SR: Michael Loop – 83 Minuten

Pfäffikon: Vandenbrouck, Kuster, Schuler, Pfyl, Feusi, Räber, Hohl, Morf, Peeters.